BILD-Cup


Kader: Juli – Robert M. | Marcel | Lukas – Mitti – Max | Fabi | Dome

Gruppenspiel: FC Dresden 2010 – Sachsen Ballerina

Im ersten Spiel für den FCD beim BILD-Cup ging es gegen die stärkste Mannschaft des Turniers. Das Team „Sachsen Ballerina“ bestand aus ehemalige Jugendspielern und Profispielern von Profivereinen wie z.B. Dynamo Dresden, Chemnitzer FC oder auch vom FC Bayern München… Vor und während des Spiels war den FCDlern dies jedoch noch nicht bewusst. Aber jetzt rein ins Spiel:

Wenn es überhaupt 2 Sekunden waren… da stand es auch schon 1:0 für die Ballerinas. Der Anstoß wurde als platzierter und harter Flachschuss ausgeführt. Juli war zwar in der Ecke, war jedoch sichtlich überrascht. Und es sollte hauptsächlich auf ein Tor gehen – das des FCD. Ein 1-gegen-1 kann Juli parieren, um kurz danach noch einmal einen Distanzschuss zu halten. Nun auch mal eine offensive Aktion des FCD. Lukas legt klasse mit der Hacke auf Max auf und der knallt den Ball zum 1:1 ins Tor. Es folgten noch einige nicht nennenswerte Aktionen. Die nächste gehörte dem FCD. Mitti mit einer starken Vorarbeit auf Fabi und der lässt es sich nicht nehmen – 2:1!!! Eine der letzten bedeutsamen Aktionen sollte den Ballerinas gehören. Einen Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze – harter Schuss – Juli reißt die Hände irgendwie noch hoch und pariert. Kurz danach war Schluss und der FCD holt die ersten 3 Punkte und setzt ein Ausrufezeichen!

Gruppenspiel: FC Dresden 2010 – Kreisligalegenden

Die Gegner in dieser Partie rückten mit einem relativ kleinen Kader an. Dafür hatten sie einen Trainer, welcher es sich nicht nehmen ließ, in einem fein gebügelten Anzug mit roter Krawatte am Seitenrand zu stehen und taktische Anweisungen zu geben sowie Notizen auf einem Klemmbrett zu machen. Läuft bei ihm.

Doch rein ins Spiel: Von Anfang an ging es nur auf unser Tor. Der Joachim Löw der Kreisligalegenden, der Trainer also, hatte anscheinend einen Plan und schickte seine Jungs volles Rohr nach vorne. Die FCDler kamen damit im gesamten Spiel nicht wirklich zu Recht. Innerhalb kürzester Zeit stand es 0:4 für die Kreisligalegenden. Und deren Trainer? Der schrieb fleißig Notizen, obwohl wir uns nicht sicher sind, ob er vielleicht doch Sudoku gemacht hat, da ihn die ganze Sache vielleicht zu viel war. Wer weiß. Mitti mit einem Strammen Schuss, welcher den Rücken von Fabi touchierte, fand seinen Weg ins Tor. 1:4. Kurz darauf legte Juli einen Gegner außerhalb des Strafraums. Die schöne Flugeinlage wurde mit einem Freistoß belohnt, welcher jedoch wirkungslos verpuffte. Kurz darauf kassierten die FCDler doch noch das 1:5. Die letzte Aktion gehörte jedoch noch einmal uns. Mitti auf Fabi und er korrigierte noch ein wenig das Ergebnis. 2:5. Endstand. Mister Anzug brachte anscheinend Glück.

Gruppenspiel: FC Dresden 2010 – ZSK

Endlich war der hampelnde Anzugmann von der Seitenlinie weg und es lief wieder beim FCD. Robert und Fabi erzielten nach Vorarbeit von Max jeweils ein Tor. 2:0. Nun entwickelte es sich zu einem Preisschießen. Fabi zum 3:0, Max zum 4:0, Mitti zum 5:0, Fabi zum 6:0 und als letztes noch einmal Mitti zum 7:0, schraubten das Ergebnis in die Höhe. Verdient gewonnen, doch die Brocken kamen jetzt erst.

Gruppenspiel: FC Dresden 2010 – Feldi Kicker

Gegen die Feldi Kicker verlor man zweimal beim Mitternachtscup in der Sachsenwerkarena. Beide Male relativ knapp. Von Anfang an stellten die Feldi Kicker heute ihre besten Leute aufs Feld. Durch eine gnadenlose Effektivität wurden die FCDler in Grund und Boden geschossen. 1:6 hieß es am Ende. Nennenswert: Dominic mit seinem ersten FCD-Tor zum 1:5 und Juli konnte durch einige Paraden das Ergebnis noch niedrig halten.

Gruppenspiel: FC Dresden 2010 – Schienbein 05

Das vierte Topteam der Gruppe. Ein Team, welches regelmäßig Erfolge in der Sachsenwerkarena feiert – Schienbein 0:5. Ohne großartige Gegenwehr konnten sie das Spiel ebenfalls mit 6:1 für sich entscheiden. Einen kurzen Lichtblick gab es durch Fabi. Er konnte zwischendurch auf 1:3 verkürzen.

Gruppenspiel: FC Dresden 2010 – Sportfreunde Elbflorenz

Zum zweiten Mal in unsere Vereinsgeschichte trafen wir auf die Sportfreunde Elbflorenz. Eine sehr sympathische Truppe, welche oft nur als Kanonenfutter dient, aber dennoch aus Liebe zum Spiel dabei ist. Es stand jetzt bereits fest, dass man nicht mehr weiterkommen kann. Trotzdem wollte man sich ordentlich verabschieden. Und jeder durfte mal. Fabi nach Vorarbeit von Robert zum 1:0. Kurz darauf legte Fabi für Dome auf und dieser erzielte das 2:0. Max und 2x Mitti stellten das Ergebnis auf 5:0, ehe die Sportfreunde mit einem Ehrentreffer auf 1:5 verkürzten. Fabi und zweimal Robert stellten auf 8:1. Max setzte mit seinem 143. Tor für den FCD den Schlusspunkt. 9:1 gewinnen die FCDler und verabschieden sich frühzeitig aus dem BILD-Cup. Am 29.12. geht es zum letzten Turnier 2015!

Fazit: Gegen die Besten als einzige Mannschaft gewonnen! Gegen die Kreisligalegenden, Schienbein 05 und die Feldi Kicker erwartungsgemäß verloren und 2 weitere Siege gefeiert. Am taktischen muss noch gefeilt werden. Viele Fehler führten zu vermeidbaren Gegentoren. Offensiv hat der FCD natürlich ein geballtes Arsenal an Spielern, welche im Angriff auch ordentlich wirbeln und Betrieb machen. Die größte Baustelle ist weiterhin die Defensive, welche auch diesmal nicht wirklich sattelfest agierte. Das nächste Mal stellen wir uns einfach einen Typen im Anzug nebens Feld, welcher auf seinem Klemmbrett TicTacToe mit sich selbst spielen kann. Vielleicht hilft es uns ja. Zum Nachtturnier muss es definitv besser laufen!