Nachtturnier


Kader: Juli – Nils | Lukas | Rik – Sönke | Kiki | Max | Fabi

Spiel 1: FC Dresden 2010 – Pille Palle

Das Finalspiel vom letzten Jahr wurde das Auftaktspiel für das diesjährige Nachtturnier. Der FCD von Beginn an drückend, aber ohne gefährliche Situation. Einen steilen Ball kann der Stürmer von Pille Palle am herauseilenden Juli vorbei ins Tor schieben. 0:1. Fabi und Max versuchten mit einigen Distanzschüssen für Gefahr zu sorgen, welche jedoch nie aufs Tor gingen. Eine 1-gegen-1 Situation kann Juli parieren, ehe kurze Zeit später Lukas den Ball unglücklich ins eigene Netz abfälschte. 0:2 Dies sollte auch der Endstand sein.

Spiel 2: FC Dresden 2010 – Sportfreaks

Auch gegen den Gastgeber zeigten die FCDler eine dominante Partie. Auch in diesem Spiel wurden Chancen über Chancen vertan. Nils verwandelte eine Ecke zum 1:0. Nach Protesten der Sportfreaks zeigten sich die FCDler als faire Sportsmänner und spielten den Ball vom Anstoßpunkt zum Torwart. Abstoß. Kein Tor. Weitere Torchancen wurden herausgespielt, blieben jedoch ungenutzt. Max erlöste wenige Minuten vor Schluss den FCD und erzielte das hoch verdiente und längst überfällige 1:0. Nun bemühten sich auch die Sportfreaks, konnten jedoch nur einen gefährlichen Torschuss verbuchen. Juli konnte die 1-gegen-1 Situation jedoch parieren. Eine Ecke wenige Sekunden vor Schluss nutzten die Sportfreaks dann doch und glichen aus. Völlig ungedeckt konnte der Sportfreak einschieben. 1:1. Ende.

Spiel 3: FC Dresden 2010 – Liebenau Jung

Die Liebenauer kennt man vom Mitternachtsturnier. Beim diesjährigen MT wurde der FCD durch 2 Schirifehler um den Sieg gebracht. Die FCDler hatten nicht viele Tormöglichkeiten und auch das Glück war nie wirklich auf unserer Seite. Die Liebenauer schossen oft in Richtung Juli, jedoch trafen sie nicht. Ein kurioses Eigentor sollte dem FCD die Führung bringen 1:0. Kurz darauf ließen die Liebenauer das 1:1 liegen. Deren Stürmer traf aus einem Meter das leere Tor nicht. Kunstschuss. Nun wurde es unschön. Max versuchte einen Ball zu erobern, was jedoch nicht klappte. Wenige Augenblicke später wurde er zum Gegner per Tätlichkeit zu Boden gebracht. Unnötige Situation. Einen Steilpass können die Liebenauer zum 1:1 im Tor unterbringen. Dies war auch der Endstand.

Spiel 4: FC Dresden 2010 – Doppel D Borussen

Gegen die Doppel D Borussen wurde das Spiel von Anfang an dominiert. Viele Chancen wurden herausgespielt, aber blieben wieder einmal ungenutzt. Max erlöste die FCDler letztendlich und erzielte das 1:0. Die Borussen versuchten jetzt mehr, aber scheiterten an Lukas, Nils und Rik in der Abwehr oder Juli im Tor. Im 3. Spiel, wo der FCD 1:0 in Front gegangen ist, sollte es endlich zum ersten Dreier reichen.

Spiel 5: FC Dresden 2010 – Dynamo Tresen

Gegen die kräftigste Truppe schaffte kein Team bis zur 5. Spielrunde mehr als 3 Tore. Der FCD wollte nach dem ersten Dreier gegen die Borussen nachlegen und tat das auf eindrucksvolle Art und Weise. Max sorgte frühzeitig für das 1:0. Kiki und Fabi legten innerhalb weniger Minuten nach – 3:0! Erneut Max und zum ersten Mal Rik schraubten das Ergebnis in einer einseitigen Partie auf 5:0! Der FCD-Motor lief allmählich los…

Spiel 6: FC Dresden 2010 – Pille Palle

…und ob er lief, sollte das Spiel zum Rückrundenauftakt gegen Pille Palle zeigen. Eine ausgeglichene Partie in welcher der FCD mehr Defensivarbeit verrichten musste als bisher. Der FCD zeigte jetzt eine starke Mannschaftsleistung und räumte Defensiv alles weg. Rik klärte ganz stark in höchster Not. Offensiv war der FCD nur einmal richtig gefährlich und das sollte letztendlich reichen. Max und Sönke bekamen den Ball vorne nicht rein. Irgendwie landet der Ball dann bei Lukas, welcher ihn über die Linie grätschte zum 1:0-Sieg. Sein Eigentor aus dem ersten Spiel hat er damit Vergessen gemacht. Lukas steigerte sich auch von Spiel zu Spiel. Der FCD-Motor lief und sollte im nächsten Spiel gegen die Sportfreaks erneut auf die Probe gestellt werden.

Spiel 7: FC Dresden 2010 – Sportfreaks

Wie das Hinspiel wurde auch dieses Spiel zu einem der spannendsten Turnierpartien. Es ging wieder auf ein Tor: das der Sportfreaks. Die Chancenverwertung war natürlich einmal mehr das große Problem. Fabi erzielte wenige Minuten vor Schluss das 1:0. Zum sechsten Mal ging der FCD in Führung und zum vierten Mal in Folge konnten die FCDler jetzt gewinnen. Zu Null! Defensiv brannte nicht viel an.

Spiel 8: FC Dresden 2010 – Liebenau Jung

Ein Sieg war Pflicht, wenn der Titel ein weiteres Jahr in Dresden bleiben sollte. Von Anfang an zeigten die Liebenauer eine abgeklärte Leistung. Den FCDler fehlte in diesem Spiel mal wieder da Glück. Einen Querpass der Gegner setzte Lukas ins eigene Tor. 0:2. Sein 2. Eigentor in diesem Turnier. Passiert und weiter ging es. In einer 1-gegen-1 Situation räumte Juli einen Liebenauer im Strafraum enorm um, doch der Pfiff blieb aus. Kurz darauf traf Max nur den Pfosten. Es wäre das 1:1 gewesen und der FCD wäre wieder im Geschäft gewesen. Einen langen Ball erlief sich ein Liebenauer. Juli, welcher rausgerannt kam, traf ihn leider nicht und er konnte zum 2:0 einschieben. Damit war die Messe gelesen.

Spiel 9: FC Dresden 2010 – Doppel D Borussen

Gegen die Doppel D Borussen wollten sich die FCDler den Frust von der Seele schießen und das taten sie auch. Nils mit seinem ersten Turniertor stellte auf 1:0. Kiki, Max und Fabi erhöhten das Ergebnis auf 4:0. Defensiv war der FCD zweimal gefordert. Lukas und Rik konnten beide Mal souverän klären. Leider wurde das Spiel der Borussen jetzt sehr hart geführt und so wurden zweimal Max und einmal Lukas hart umgehauen. Endstand war dann 4:0.

Spiel 10: FC Dresden 2010 – Dynamo Tresen

Ganz entspannt ging der FCD in die letzte Partie. Der 1. Platz war nicht mehr drin und der 2. Platz lag nicht mehr in unserer Hand. Einen lang geschlagenen Ball ließ Juli mit gutem Auge vor sich aufspringen und an die Latte klatschen. Rik und Max stellten die Weichen danach auf Sieg. 2:0. Dann traf erneut Max. In seinem 103. Spiel machte er sein 150. Tor! GLÜCKWUNSCH! Fabi und Kiki taten noch was für die Tordifferenz und erhöhten auf 5:0. Endstand, Dadurch das Pille Palle im letzten Spiel gegen die Sportfreaks noch kurz vor Schluss das 2:2 kassierte, wurden die FCDler noch 2. Platz.

Fazit: Der FCD-Motor brauchte seine Zeit. Viele schöne Spielzüge blieben leider ungenutzt. Defensiv stand der FCD heute sehr gut. 6 Gegentore in 10 Spielen und 6 Spiele OHNE Gegentore sprechen dafür. Max und Fabi zeigten wie die vergangenen Turniere tollen Fußball. Sönke war noch ein wenig nervös, konnte sich aber wie Kiki von Spiel zu Spiel steigern. Nils, der Allrounder, war eine große Stütze und räumte enorm viel weg. Rik zeigte eine starke Defensivleistung und erzielte offensiv 2 Tore und konnte auch Akzente setzen. Lukas ließ sich trotz seiner 2 Eigentore nicht unterkriegen und ackerte Defensiv stark. Offensiv trat er nicht oft in Erscheinung, aber erzielte den wichtigen 1:0 Siegtreffer gegen Pille Palle. Juli hielt hinten was zu halten war und gewann heute enorm viele 1-gegen-1 Duelle. Alles in allem war es eine gute Mannschaftsleistung. Lediglich muss der Motor von Anfang an auf Hochtouren laufen!