Adventscup 2016


Kader: 1 Juli | 2 Clemens | 7 Kamillo | 9 Lukas | 19 Mitti | 25 Clemens N. (AS)

Vorbericht: Das erste von drei Parkettturnieren in den nächsten vier Wochen stand an. Mit Clemens, Kamillo, Lukas, Mitti und Juli waren nur fünf Stammkräfte einsatzbereit, wobei Kamillo, Mitti und Juli mit Erkältungen antraten. Mierschi und Willi haben kurz vorher ihre Teilnahme absagen müssen. Clemens N. sprang spontan als Aushilfsspieler ein. Insgesamt traten zehn Teams an.

Spiel 1: FC Dresden 2010 – United Friends
Wie in 90% aller Turniere war der FCD am Eröffnungsspiel beteiligt. Die Gegner United Friends nahmen 2016 ebenfalls am Feldi-Cup teil. In der ungewohnten Spielstärke 1-3 ging es ins Turnier und es wurde direkt deutlich, dass der FCD so noch nie spielte. Innerhalb von zwei Minuten konnten die Gegner ein 2:0-Vorsprung rausschießen. Der FCD nicht wirklich geschockt, übernahm das Zepter und war fortan spielbestimmend. Große Torgelegenheiten sprangen dabei jedoch nicht heraus und auch auf der anderen Seite bestand keine Gefahr mehr fürs eigene Tor. Mit 0:2 verlor der FCD das erste Spiel.

Spiel 2: FC Dresden 2010 – Dynamo FTL
Gegen den Gastgeber legte der FCD besser los. Nach bereits vier Minuten war es Clemens N., welcher das 1:0 erzielte. Auch das zweite Tor sollte ein FCDler erzielen. Der Lord persönlich, Mitti, ließ es sich nicht nehmen und versenkte gegen die Laufrichtung von seinem eigenem Keeper Juli. 1:1. In den letzten beiden Minuten musste sich der FCD doch noch zweimal geschlagen geben und verlor am Ende mit 1:3.

Spiel 3: FC Dresden 2010 – Dynamo Kids
Zu diesem Spiel gibt es nichts zu sagen. Die Dynamo-Kids nahmen nur aus Freude teil und hatten ein Altersdurchschnitt von vielleicht neun Jahren… Am Ende waren einmal Kamilllo, Mitti, Lukas, ein Eigentor und zweimal Clemens für die Tore zum 6:1-Sieg verantwortlich. Juli stellte sich noch bisschen doof an und ließ ungewollt einen rein. Zur Freude der Kleinen und zum Spott der Anderen.

Spiel 4: FC Dresden 2010 – Freital on Tour
Es wurde ein irrer Kick. Um ins Spiel um Platz 5 zu kommen, musste der FCD gewinnen, doch es fing alles andere als gut an. Sieben Minuten lang lief der FCD einem 0:2-Rückstand hinterher. Clemens N. machte in Minute Sieben das 1:2. Hoffnung keimte auf und es wurde gepresst ohne Ende. Clemens glich aus. 2:2. Zehntelsekunden vor dem Ende war es Mitti, welcher den Ball per Volley ins Netz knallte und den FCD ins Spiel um Platz 5 schoss.

Spiel 5: FC Dresden 2010 – Wacker Durchsaufen
Ein Gegner mit einem soliden Teamnamen stand uns im Spiel um Platz 5 gegenüber. Bereits nach zwei Minuten musste man das 0:1 hinnehmen, doch Clemens mit seinem vierten Turniertor glich postwendend aus. Nun wurde es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Erst nach sechs Minuten war es Clemens N., welcher den FCD auf die Siegerstraße brachte. Lukas erhöhte direkt und brachte dem FCD mehr Sicherheit. Könnte man denken, denn kurz vor Schluss fiel noch das 2:3, doch es sollte mit ein wenig Zeitspiel am Ende reichen.

Fazit: Fast die komplette Turniermannschaft war krank und nicht in Form. Dazu kommt noch eine Spielstärke, welche man so noch nie gespielt hat. Im Großen und Ganzen war es ein durchschnittliches Turnier. Niemand stach besonders hervor. Turnier abhaken und weitermachen…

…und zwar am 28.12.! Zum dritten Mal nimmt man am Nachtturnier teil. 2014 holte man den Titel, 2015 den zweiten Platz. Auch in diesem Jahr stellt sich der FCD hohe Ansprüche und will den Titelverteidiger angreifen!