Spieltagsbericht – 5. Spieltag


Vorbericht: Nach vier Punkten am vierten Spieltag, wollte der FCD nachlegen. Die dünne Kaderbesetzung war eine schlechte Voraussetzung. Mitti, Ralph und Kamillo fielen aus. Mit Clemens, Lukas, Mierschi, Juli und mal wieder Dennis waren nur fünf Stammspieler an Bord. Aushilfsspieler Robert H. war als sechster Mann dabei.

Erstes Spiel: FC Dresden 2010 – Queo
Abwarten und den Gegner kommen lassen war die Devise. Die ersten Augenblicke war Queo nur mit Querpassspiel beschäftigt, da der FCD solide stand. Nach einem Fehler im Spielaufbau ging Queo nach einer etwas kuriosen Situation in Führung. Kurze Zeit später legten sie noch eins nach und erhöhten damit auf 0:2. Anschließend musste Mierschi verletzt raus. Teilnahme am Feldi-Cup? Fraglich.
Der FCD agierte nun anders und attackierte bereits früh, wodurch Queo nicht mehr wirklich offensiv präsent wurde. Clemens konnte mit seinem ersten Tor in der Liga 2017 das Spiel nochmal spannend machen. Viele Versuche blieben jedoch an Abwehrbeinen hängen. Dann war Schluss. Eine knappe und nicht verdiente Niederlage.
Torfolge: 0:1; 0:2; 1:2 Clemens

Zweites Spiel: FC Dresden 2010 – CVJM Dresden
Gegen den Tabellenletzten legte der FCD von Beginn an ordentlich los. Im wahrsten Sinne des Wortes: Anstoß – Ballverlust. Eine Chance entstand zum Glück nicht. Auf der anderen Seite nahm der gegnerische Torhüter den Ball nach einem Rückpass auf. Folgerichtig: Freistoß. Diesen führt Lukas schnell aus – Clemens in die Kurze – 1:0! Auf der anderen Seite vertändelte Juli in einem Soloversuch den Ball und verschuldete dadurch das 1:1. Der Tabellenletzte war jetzt da und konterte den FCD aus. Im 1-gegen-1 kann Juli noch parieren, doch der Nachschuss war drin. 1:2. Die Roten schüttelten sich kurz, gaben sich einen Ruck und legten drei Gänge zu. Nach einem Einroller ballerte Robert H. den Ball zum 2:2 ins Netz. Kurz darauf legte Clemens für Dennis ab und dieser knallt das Leder zur Führung ins Netz. Tolles Tor zum 3:2. Den Orgasmus fürs Auge gab es wenig später: Robert schürzt mit einem geilen Hackentrick den Gegner – Lukas dankt und erhöht auf 4:2. Traumhaft vorbereitet von Robert und der hatte auch noch richtig Bock: 5:2! Der FCD, schon siegessicher, schaltete wieder ein, zwei Gänge zurück und wurde prompt bestraft. Erst kann Dennis einen Konter der Gegner mit einer überragenden Grätsche unterbinden, doch wenig später waren sie erfolgreicher. 5:3 und 5:4. Es wurde also nochmal verdammt eng. Denkste! Lukas mit seinem zweiten Tor macht den Deckel drauf: 6:4. Den Abschluss des Spiels macht Robert: mit viel Feingefühl ballert er eine Lampe kaputt.
Torfolge: 1:0 Clemens; 1:1; 1:2; 2:2 Robert; 3:2 Dennis; 4:2 Lukas; 5:2 Robert; 5:3; 5:4; 6:4 Lukas

Drittes Spiel: FC Dresden 2010 – SAB
Im letzten Spiel der Hinrunde ging es gegen SAB und es ging denkbar schlecht los. Clemens verdeckt Juli die Sicht: 0:1. Der FCD bemühte sich im Spielaufbau, doch fand so kaum Wege. Ein auf Clemens lang geschlagener Ball von Juli wurde immer länger und fand seinen Weg ins Tor. Clemens irritierte den gegnerischen Keeper, wodurch dieser nicht an den Ball kam. 1:1. Die Kräfte bei den Roten ließen nun allmählich nach. Die Temperaturen und keine Wechselmöglichkeiten waren die Ursache. SAB konterte und stellte binden weniger Augenblicke auf 1:3. Aber auch vor dem eigenen Tor war SAB eiskalt: ein herrlicher Lupfer über den eigenen Keeper – 2:3. Dennis, welcher einen starken Spieltag hinlegte, traf kurz darauf den Pfosten. Im direkten Gegenzug nahm SAB dem FCD die letzte Hoffnung: 2:4. Schlusspfiff. Unerwähnt sollte man die Schiriansetzung für dieses Spiel nicht lassen. Viele Fehlentscheidungen auf beiden Seiten.
Torfolge: 0:1; 1:1 Juli; 1:2; 1:3; 2:3 Eigentor; 2:4

Fazit: Ein ordentlicher Spieltag, wo ein wenig mehr Glück gutgetan hätte. Ohne Mitti und Kamillo hat die entscheide Durchschlagskraft in der Offensive gefehlt, jedoch haben es die Jungs gut gemacht. Dennis, nach langer Zeit mal wieder dabei, hat sich sehr gut eingefügt und einen starken Spieltag abgerufen. Auch Lukas, welcher vorwiegend in der Offensive spielte, hatte einen guten Tag erwischt. Aushilfsspieler Robert war für den FCD offensiv wie defensiv eine Verstärkung.

Weiter geht es für den FCD bereits am Samstag (03.06.) mit dem Jahreshighlight: dem Feldi-Cup im DDV-Stadion. Bis dahin heißt es: Regenerieren und für Mierschi: fit werden!