Sky-Mitternachtscup


Kader: 1 Juli | 6 Tom* | 7 Dani S.* | 8 Anton S.* | 9 Lukas | 10 Max | 11 Paul* | 17 Rik | 19 Mitti

Vorbericht: Zum dritten Mal ging es für den FCD zum Mitternachtscup in die Sachsenwerkarena. 2015 holte man einen überragenden dritten Platz, 2016 belegte man Platz Sieben. Auch 2017 wollte der FCD vorne mitspielen, der Kader bot die nötige Qualität. Mit Lord Mitti, Rik, Max, Lukas und Juli standen fünf Stammkräfte zur Verfügung. Tom B., Dani S., Anton S. und Paul komplettierten den Kader als Aushilfsspieler.

Insgesamt 23 Teams haben sich für das Turnier gemeldet, Zwanzig sind angetreten. Gespielt wurde in vier Fünfergruppen, die ersten beiden Teams kommen in Endrunde Eins, die dritten und vierten Plätze in Endrunde Zwei und die letzten Plätze in Endrunde Drei. Für den FCD ging es in Gruppe D auf Punktejagd gegen Motor Medingen, die Bolzer, Street Soccer und den 1. FC Macht.

Mit Schützenfest ins Turnier…
Gleich im ersten Spiel gegen die Bolzer war der FCD von Anfang an voll da. Mit enormen Pressing bot man den Gegenspielern gar nicht erst die Möglichkeit ein Aufbauspiel vorzunehmen. Max und Mitti stellten innerhalb weniger Augenblicke auf 2:0. Defensiv war der FCD nie gefordert, spätestens an der Mittellinie war für die Bolzer Schluss. Paul, Mitti und noch dreimal Max schraubten das Ergebnis noch deutlich in die Höhe. Am Ende hieß es 7:0 für den FCD – ein perfekter Start ins Turnier.
Torfolge: 1:0 Max; 2:0 Mitti; 3:0 Paul; 4:0 Max, 5:0 Mitti; 6:0 Max; 7:0 Max

Nach Aufholjagd nicht belohnt…
Gegen den späteren Finalisten begann es denkbar schlecht. Nach einem Fehler im Spielaufbau von Tom, gingen die Medinger mit 0:1 in Führung. Kurz darauf kommt deren Zehner zum Schuss und schlenzt den Ball flach ins lange Ecke. 0:2. Der FCD schüttelt sich kurz und fing nun auch an mitzuspielen. Mitti legt auf für Max und der hämmert den Ball zu seinem fünften Turniertor in die Maschen. Nur noch 1:2 und der FCD machte direkt weiter. Daniel tankt sich durch, schiebt quer und Lukas versenkt zum 2:2! Augenblicke vor Schluss kommen die Medinger über die rechte Seite, quergelegt, direkt abgeschlossen – Tor. 2:3. Kurz vor dem Ende verliert der FCD einen Punkt.
Torfolge: 0:1; 0:2; 1:2 Max; 2:2 Lukas; 2:3

Wichtige Punkte gegen Macht…
Im dritten Gruppenspiel legten die Gegner los und hatten die erste Großchance, doch Juli parierte den Schuss aus kurzer Distanz. Auf der anderen Seite machten es die Roten besser. Erst knallt Daniel den Ball zur Führung ins Netz, dann erhöhte Mitti mit einem Flachschuss ins kurze Eck auf 2:0. Macht zeigte eine Reaktion und versuchte die Lücke in der FCD-Abwehr zu finden, doch diese stand sicher. Nach einer kleineren Passstafette fanden sie dann doch die Lücke und konnten den Anschluss erzielen. 1:2. Während Macht nun mehr riskierte, versuchten die FCDler die Abwehrreihen mit hohen Bällen zu überspielen. Einen langen Ball von Juli verwertet Mitti zum entscheidenden 3:1 mit dem Kopf.
Torfolge: 1:0 Daniel S.; 2:0 Mitti; 2:1; 3:1 Mitti

Kampf um Endrunde Eins…
Im letzten Vorrundenspiel gegen Street Soccer musste ein Sieg für die erste Endrunde her. Allerdings wurde jetzt im Modus 1-3 (Torwart + 3 Feldspieler) und auf Kleincourt gespielt. Lukas, Mitti und Daniel nahmen sich der Aufgabe an. Für den FCD war es das erste Spiel unter diesen Bedingungen und das merkte man die ersten ein bis zwei Minuten. Mitti packte öfters Distanzschüsse aus, einer fand nach vier Minuten den Weg ins Tor. 1:0. Auf der anderen Seite parierte Juli zwei Schüsse, war allerdings nach einem Solo des Gegners chancenlos. 1:1. Beide Teams wollten keine Fehler machen und tasteten sich vorsichtig ab und suchten die Lücke. Die Roten standen gut und ließen den Ball fein laufen. Zwei Minuten vor Schluss war es erneut Mitti, welcher einen Distanzschuss auspackte und den FCD in die erste Endrunde schoss!
Torfolge: 1:0 Mitti; 1:1; 2:1 Mitti

Zwischenbericht: Neun Punkte aus vier Spielen – Endrunde Eins! Unsere drei Gruppengegner: Gemischter Salat mit Obst, Funky Monkeys und kein geringeres Team als der Angstgegner DKG Dresden.

Vom Turniersieger zusammengeschossen…
Gegen den späteren Turniersieger Gemischter Salat mit Obst begann das Spiel für den FCD optimal. Max brachte die Roten nach zwei Minuten in Führung. 1:0. Lange halten sollte die Führung jedoch nicht. Der gegnerische Spieler tanzt zwei Rote aus und schiebt den Ball ins Netz. 1:1. Kurz darauf können sie durch einen Flachschuss das Spiel komplett drehen. 1:2. Offensiv lief beim FCD in diesem Spiel nicht viel zusammen. In den letzten Minuten fingen sich die FCDler noch zwei Tore und verloren schließlich mit 1:4.
Torfolge: 1:0 Max; 1:1; 1:2; 1:3; 1:4

Souveräne drei Punkte…
Im Spiel gegen die Funky Monkeys belagerten die FCDler das gegnerische Tor ohne Pause, doch der gegnerische Torwart parierte alles. Auf der anderen Seite hatte Juli wieder ein ruhiges Spiel, seine Vorderleute räumten alles weg. Nach circa fünf Minuten wurde es kurios: Daniel steigt zum Kopfball hoch, bekommt jedoch nicht genügend Druck hinter den Ball, wodurch der Ball langsam in Richtung Tor hüpft, an den Pfosten prallt und irgendwie vom Torwart ins Tor. Den Roten wars egal – 1:0! Den Schlusspunkt und damit die Entscheidung setzte Lord Mitti mit dem 0:2 ins kurze Eck.
Torfolge: 1:0 Eigentor; 2:0 Mitti

Abwehrschlacht endet historisch…
Das Freizeitligaduell des Turniers: FC Dresden 2010 gegen DKG Dresden. Gegen den Angstgegner holte der FCD in zehn Aufeinandertreffen exakt null Punkte. Bereits nach wenigen Sekunden nimmt der DKG-Stürmer den Ball im Strafraum technisch fein runter, dreht sich und knallt das Ding Richtung Tor, doch Juli pariert und Lukas klärt. Auch im weiteren Verlauf war DKG das bessere Team, doch richtige Torchancen konnten sie nicht kreieren. Auf der anderen Seite setzte der FCD immer wieder kleine Nadelstiche. Mitti aus der Distanz und Lukas im 1-gegen-1 scheitern am Torwart. Defensiv grätschten Tom und Anton wie verrückt und auch sonst warfen sich alle in jeden Ball. Augenblicke vor Schluss setzt der DKG-Stürmer einen Seitfallzieher übers Tor. Als der Schiri dann abpfeift, haben die Roten etwas erreicht: den ersten Punkt gegen DKG Dresden!
Torfolge: /

Zwischenbericht: Vier Punkte, 3:4 Tore und ein Unentschieden gegen DKG Dresden – eine gute Endrunde! Als Tabellendritter der Endrundengruppe B ging es gegen den Dritten der Endrundengruppe A und auch die waren keine Unbekannten…

Am Ende fehlte das Glück…
Es ging mal wieder gegen die Feldi-Kicker und mit denen hat man ja immer noch eine Rechnung zu begleichen. Die Roten versuchten sofort Druck aufzubauen. Max und Mitti scheiterten am Torwart, Daniel am Aluminium. Auf der anderen Seite spielen es die Feldi-Kicker klug aus und gehen mit 0:1 in Führung. Der FCD, nun unter Zugzwang, agierte noch offensiver, was den Feldi-Kicker Räume bot. Max und Mitti scheiterten abermals am gegnerischen Torwart. Die Gegner hatten nun natürlich viel Zeit und schlugen den Ball teilweise einfach wahllos nach vorn. Eine Minute vor dem Ende entschieden die Feldi-Kicker die Partie. 0:2.
Torfolge: 0:1; 0:2

Nachbericht: Am Ende steht für den FCD ein guter sechster Platz von zwanzig Teams zu Buche. Man hat ein tolles Turnier gespielt und nur gegen die Finalisten und die Feldi-Kicker verloren, wobei in diesen drei Spielen auch Unentschieden möglich gewesen wären. Max und Mitti fungierten als starkes Duo, erzielten zusammen 13 von 17 Toren. Rik und Lukas räumten hinten sehr gut auf und vor allem Lukas zeigte sich oft auch in der Offensive, steuerte ebenfalls ein Tor bei. Juli war für die Mannschaft ein sicherer Rückhalt und hielt sie mit vielen Paraden im Spiel. Die Aushilfsspieler Daniel, Anton und Tom waren eine echte Verstärkung für den FCD. Tom und Anton schmissen sich in alle Bälle, Daniel zeigte offensiv viele starke Aktionen. Paul spielte nicht viel, konnte jedoch ein Tor beisteuern.

Alles in allem ein starkes Turnier mit einer tollen Truppe. Vielleicht sieht man den ein oder anderen Aushilfsspieler mal wieder im roten Trikot oder vielleicht sogar im festen FCD-Kader.

An dieser Stelle noch einmal Danke an unsere Aushilfsspieler und an Spielerfrau Rebecca, welche Notiz führte.

Der Spielbericht wird euch von unserem Partner INHOUSE Clean & More präsentiert!