Spieltagsbericht – 3. Spieltag


Kader: Juli – Lukas  Clemens  Ralph – Robert W.  Kamillo (AS)  Andi

Vorbericht: Der dritte Spieltag der Saison stand an. Mit Queo und Abicor Binzel Dresden gab es zwei Tabellenkellerkinder als Gegner. Das dritte Team, Team Köga, konnte aufgrund von Spielermangel nicht antreten, wodurch der FCD ein 3:0 und drei Punkte gewertet bekam. Mit Andi, Lukas, Clemens, Robert W. und Juli standen fünf Dauerbrenner auf dem Feld, ergänzt durch Ralph, welcher nach seiner fast fünf monatigen Verletzung sein Comeback feiern konnte, und Kamillo, kommt man auf die Kaderstärke von sieben Leuten. Mierschi und Kiki fehlten.

Spiel 1: FC Dresden 2010 – Abicor Binzel Dresden
Das Spiel gegen den Tabellenletzten begann recht gut. Gleich die erste Chance von Andi findet ihren Weg ins Tor, Robert irritiert den Keeper. 1:0. Augenblicke später erhöhte Clemens auf 2:0. Es bahnte sich ein Schützenfest gegen den Letzten an, doch die Roten ließen locker und boten Abicor mehr Platz. Völlig freistehend vor Juli behält der Stürmer die Nerven und tunnelt ihn. Nur noch 2:1 und fortan verlor der FCD die Kontrolle über das Spiel. Beste Chancen blieben ungenutzt und die Gegner wurden nur noch halbherzig attackiert. Auf Höhe der Mittellinie setzte der Abicor-Spieler, völlig unbedrängt, einen Distanzschuss an, bei welchem Juli nur noch hinterher fliegen konnte. 2:2. Auf beiden Seiten sollte es noch die Möglichkeit auf das 3:2 geben, doch beide vergaben. Am Ende trennte man sich Unentschieden vom Tabellenletzten und das nach einer 2:0-Führung.
Torfolge: 1:0 Andi; 2:0 Clemens; 2:1; 2:2

Spiel 2: FC Dresden 2010 – Queo
Gegen Queo haben die Roten die Chance nach oben zu klettern. Wie im ersten Spiel begann der FCD konzentriert und mit hohem Druck. In Person von Clemens konnte der FCD erneut früh in Führung gehen. 1:0. In der Folge vergab man viele Chancen, um das Ergebnis frühzeitig in die Höhe zu schrauben und den Deckel draufzumachen. Von Queo kamen erst in den letzten fünf Minuten offensive Aktionen. Die größte Chance: Rechter Pfosten -> Linker Pfosten -> Juli.Am Ende mühte man sich zu einem mageren 1:0-Sieg trotz enormer Chancen.
Torfolge: 1:0 Clemens

Fazit: Am Ende stehen am vermeintlich leichtesten Spieltag der Saison sieben Punkte zu Buche. Drei Punkte am grünen Tisch gegen Team Köga, drei Punkte trotz schwacher Chancenverwertung gegen Queo und ein Punkt bei der gefühlten Niederlage gegen Abicor. Die Ausfälle von Kiki und Mitti in der Offensive sind spürbar.

Am Ende des dritten Spieltags kann man jedoch sagen: noch nie holte der FCD dreizehn Punkte nach drei Spieltagen!

Zum nächsten Spieltag (15. Mai) erwarten die Roten die rundfuesse.de (4.), die Blatters Erben (5.) und die Montagsmurmler (13.).

Der Spieltagsbericht wird von INHOUSE Clean & More präsentiert!