Knapper Testspielerfolg


Kader: Juli – Lukas | Mierschi | Andi – Toni | Kiki

Vorbericht: Spiel Eins nach dem Debakel vom Feldi-Cup und die Generalprobe für den fünften Spieltag. Gegen Abicor Binzel Dresden gewann der FCD bereits ein Testspiel, in der Liga gab es nach einer 2:0-Führung noch ein 2:2 Unentschieden.
Mit Kiki, Lukas und Juli standen die drei Dauerbrenner auf dem Feld, Andi und Mierschi waren mal wieder am Start und Nachwuchskicker Toni ersetzte den kurzfristig ausgefallen Robert W. Auf Wunsch von Abicor wurde in drei Hälften á dreizehn Minuten gespielt. Bei den Temperaturen war dies jedoch keine schlechte Idee.

Spielbericht: Im ersten Drittel liefen die Gegner den FCD früh an und sorgten über weite Strecken für viele Ballverluste im Aufbauspiel. Für die Roten ging es trotzdem gut los. Andi besorgte nach einer Minute die 1:0-Führung. Quasi im Gegenzug glich Abicor aus und ging sogar kurz darauf in Führung. 1:2. Diese Führung sollte jedoch nicht lang halten: Andi gleicht aus. 2:2. Die am Anfang erwähnten Fehler im Aufbauspiel gaben den Gegnern immer viel Platz, welchen sie zu Beginn auch konsequent nutzten und durch ein Eigentor von Lukas erneut in Führung gingen. In Minute Sieben glich der FCD erneut durch Andi aus. Sekunden später tunnelt Kiki den Abicor-Keeper und bringt die Roten in Führung. Andi mit Tor Nummer Vier im ersten Drittel sorgte für eine erste zwei Tore Führung. Auch in der letzten Aktion war Andi beteiligt – nach hartem Angehen der Gegner verliert er den Ball und Abicor verkürzt auf 5:4. Drittel Eins war kurz darauf zu Ende.

Das zweite Drittel ging der FCD zu lässig an und man spielte auch nicht wirklich gemeinsam Fußball. Abicor stellte sich fortan hinten hinein und lauerte auf Konter, welche sie auch gut ausspielten. Binnen zwei Minuten stellten sie das Ergebnis auf 5:6. Der FCD, im zweiten Drittel weiterhin ohne Plan, kam etwas glücklich zum Ausgleich. Andi mit seinem fünften Tor zum 6:6. So torreich wie im ersten Drittel ging es zwar nicht mehr zu, aber Abicor hatte wieder das letzte Wort. Mit einem 6:7-Rückstand ging der FCD in das letzte Drittel.

Im letzten Spielabschnitt zeigte der FCD endlich ein anderes Gesicht. Teilweise lief der Ball direkt durch die Reihen der Roten, sodass Abicor nur hinterherlief. Was beim Ausgleich zum 7:7 geschah, ist nicht in Worte zu fassen. Mierschi nimmt sich den Ball hoch und spielt ihn mit der Hacke (!) über den Abicor-Keeper, wo Kiki nur noch einnickt. Wahnsinnsspielzug! Von Euphorie gepeitscht, legte der FCD noch einen Gang zu. Lukas brachte den Tabellenneunten der Freizeitliga mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße. 9:7. Die letzten beiden Aktionen gehörten anschließend Abicor. Einmal rettet Nachwuchskicker Toni mit einer überragenden Grätsche, in der zweiten Aktion macht Abicor das 8:9. Kurz darauf ist Schluss! Die Roten vom FCD behalten zum zweiten Mal die Oberhand!

Im freundschaftlichen Neun-Meter-Schießen gewann der FCD nach jeweils sechs Schützen mit 4:1. Lediglich Andi und Kiki vergaben, auf der anderen Seite parierte Juli zwei Strafstöße und drei gingen ans Alu bzw. drüber.

Torfolge:
1:0 Andi; 1:1; 1:2; 2:2 Andi; 2:3; 3:3 Andi; 4:3 Kiki; 5:3 Andi; 5:4; 5:5; 5:6; 6:6 Andi; 6:7; 7:7 Kiki; 8;7 Lukas; 9:7 Lukas; 9:8

Fazit: Die ersten zwei Drittel waren nicht sonderlich ansehnlich, da kaum Fußball gespielt wurde und die Fehlpassquote bei gefühlten achtzig Prozent lag. Erst im letzten Drittel sah es besser aus, aber auch diese Leistung reicht nicht für den kommenden Dienstag.

Weiter geht´s am 12. Juni mit dem Freizeitligaspieltag Fünf.

Der Spielbericht wird von INHOUSE Clean & More präsentiert!