4. Platz beim FTL-Dynamo-Cup 2018


Kader: Juli – Lukas | Ralph | Clemens | Robert – Kiki | Andi | Mitti | Toni (JS)

Vorbericht: Am Samstag, den 30.06.18, ging es für den FCD zum letzten Turnier der Saison 2017/2018. Auf dem Kunstrasenplatz in Possendorf fand der 12. FTL-Dynamo-Cup mit acht Teams statt. Gespielt wurde in zwei Gruppen á vier Teams – Jeder gegen Jeden einmal. In Gruppe A gelost, ging es gegen die 6-Bärtigen + 1, Haltlos 44 und dynamischer Rauch. Der Kader des FCD war mit neun Spielern bestens gefüllt.

Gruppenphase – erstes Spiel: FC Dresden 2010 – 6-Bärtige +1
Im ersten Spiel des Turnieres ging es gegen die jüngste Mannschaft. Entsprechend zurückhaltend spielte der FCD auch mit, den Kleinen sollte das Turnier ja nicht im ersten Spiel komplett versaut werden. Nach zahlreichen vergebenen Chancen und ersten Panik-Schweißtropfen auf der Stirn, gelang Clemens die überfällige Führung. In der Folge schraubten Lukas, Mitti und Kiki das Ergebnis noch auf 4:0. In der Defensive stand der FCD gut, Juli musste nicht einmal eingreifen. Ohne viel Worte zu verlieren: Pflichtsieg eingefahren!
Torfolge: 1:0 Clemens; 2:0 Lukas; 3:0 Mitti; 4:0 Kiki

Gruppenphase – zweites Spiel: FC Dresden 2010 – Haltlos 44
Gegen Haltlos 44 begann das Turnier für den FCD erst so richtig. Hinten stand man erneut gut, vorn konnten immer wieder kleine Nadelstiche gesetzt werden, welche jedoch nicht in einen Torerfolg umgemünzt wurden. Trotz unzähliger Torschüsse musste Juli erneut nicht eingreifen, da alle Bälle vorbei oder drüber flogen. Ohne wirklich bedeutsame Aktionen fand auch dieses Spiel ein Ende. 0:0!
Torfolge: /

Gruppenphase – drittes Spiel: FC Dresden 2010 – Dynamischer Rauch
Alles außer Verlieren – das war die Divise des FCD, um ins Halbfinale zukommen. Die erste Aktion gehörte den Gegnern und Juli. Mit einem schlampigen Ball lud Juli die Gegner ein, doch den Torabschluss konnte er zur Ecke abwehren. Wenig später der nächste Fehlpass im Spielaufbau, diesmal durch Clemens. Kurz vor Juli legt der Stürmer quer, sein Mitspieler schiebt ins verlassene Tor ein. 0:1. Ein Tor musste nun her und der FCD erwachte tatsächlich aus seinem kleinen Nickerchen. Mit einem flachen, platzierten Schuss ins lange Ecke glich Lord Mitti für den FCD aus. 1:1!
Die Gegner übten nun Druck aus, da sie wieder ein Tor brauchten um weiterzukommen. Die rote Wand stand und klärte mit Kopf und Fuß. Augenblicke vor Schluss scheiterte Toni mit einem Flachschuss am gegnerischen Keeper. Am Ende teilte man sich einen Punkt mit dem dynamischen Rauch und zog ins Halbfinale ein, wo die Bolzplatzkinder warteten…
Torfolge: 0:1; 1:1 Mitti

Halbfinale: FC Dresden 2010 – Bolzplatzkinder
Gegen die Bolzplatzkinder war der FCD der klare Außenseiter, konnte so ohne große Druck aufspielen. Nach etwa der Hälfte der Spielzeit legte Clemens den gegnerischen Stürmer im Strafraum und es gab den Neunmeter. Juli sprang nach links – der Schütze schoss nach rechts – 0:1. Die Herkulesaufgabe wurde durch den Rückstand nicht leichter. Mitti und Kiki hatten vorn gute Chancen, doch der gegnerische Keeper parierte. Nach einem Einwurf auf der rechten Seite, zog ein Bolzplatzkicker ab, sein flacher Schuss aufs kurze Eck ist für Juli durch Andi verdeckt und schlägt ein. Die verdeckte Sicht gilt natürlich nicht als Ausrede – Torwartfehler von Juli. 0:2. Wenig später gab es einen Freistoß kurz vor dem Strafraum des FCD. Der Schuss ins Torwarteck war hart und platziert, aber nicht unhaltbar. Auch den muss sich Juli ankreiden. Am Ende scheidet man im Halbfinale mit 0:3 aus.
Torfolge: 0:1; 0:2; 0:3

Spiel um Platz Drei: FC Dresden 2010 – FTL Dynamo
Zum zweiten Mal, nach 2016 beim Adventscup, traf man auf die Gastgeber FTL Dynamo. Damals gab es eine 1:3-Niederlage. Der FCD stand wieder gut, versucht sich Chancen zu erspielen, doch sämtliche Distanzschüsse flogen weit über das Tor. FTL Dynamo wurde einmal gefährlich vor dem FCD-Tor: Juli pariert im 1-gegen-1 den Ball – Andi und Ralph wollen vor dem heranrauschenden Stürmer klären, schießen sich jedoch äußerst unglücklich gegenseitig an und der Ball kullert ins Tor. Bitteres 0:1. In der Folge gelang es dem FCD, trotz reger Bemühung, nicht mehr das Neunmeterschießen zu erreichen. Am Ende verliert der FCD unglücklich und erreicht den undankbaren vierten Platz.
Torfolge: 0:1

Fazit: Defensiv stand der FCD recht gut und ließ nicht viele gefährliche Aktionen zu. In der Offensive blieb man mal wieder glücklos und konnte in fünf Spielen nur fünf Treffer erzielen, vier davon im ersten Spiel. Die Einsatzbereitschaft hat im Großen und Ganzen gestimmt.

Die Saison 17/18 ist damit abgeschlossen. Ein ausführlicher Saisonabschluss wird am Wochenende (6.07. – 8.07.18) veröffentlicht.

Das erste Pflichtspiel der neuen Saison wird der FCD am 21.08. in der Freizeitliga bestreiten, ein mögliches Testspiel könnte es jedoch noch im Juli/Anfang August geben!

Der Turnierbericht wird von unserem Partner INHOUSE Clean & More präsentiert!