Spieltagsbericht – 8. Spieltag


Kader: Juli – Clemens | Lukas | Marcus (AS) – Mitti | Kiki | Maik

Vorbericht: Als siebter Tabellenplatz geht es in den Saisonendspurt der Freizeitliga 2018. Mit den Montagsmurmlern aus dem Tabellenkeller und den Blatters Erben sowie den Rundfuessen als direkte Tabellennachbarn stehen die Spieltagsgegner fest. Zur aktuellen Stammmannschaft stößt Aushilfsspieler Marcus dazu. Nach neun Punkten am vergangenen Spieltag möchte man natürlich auch diesmal viele Zähler mitnehmen.

Spiel Eins: FC Dresden 2010 – Montagsmurmler
Wie so häufig braucht der FCD seine Anlaufzeit, welche die Montagsmurmler nach bereits zwei Minuten bestrafen. Völlig alleingelassen auf der rechten Seite behält der Montagsmurmler die Nerven und schiebt den Ball an Juli vorbei ins Tor. 0:1. In der Folge der FCD bemüht mit viel Ballbesitz das Spiel zu kontrollieren, was phasenweise auch funktionierte. Die Torabschlüsse stellten jedoch keine ernsthafte Gefahr dar. In der neunten Minute war es dann Kiki, welcher den FCD mit dem Ausgleichstreffer zurück ins Spiel brachte. Die Montagsmurmler wagten sich nun auch wieder aus ihrer Hälfte. Ohne wirkliche Bedrängnis kommt der Stürmer zum Schuss und die Murmler zum 1:2. Die Schlussoffensive des FCD brachte nichts mehr ein. Auf der Gegenseite darf der Murmler völlig freistehend auf 1:3 erhöhen. Kurz darauf war Schluss.
Torfolge: 0:1 (2.); 1:1 Kiki (9.); 1:2 (12.); 1:3 (13.)

Spiel Zwei: FC Dresden 2010 – Rundfüsse
Gegen die Rundfüsse gab es in der Vergangenheit nur Klatschen oder denkbare knappe Niederlagen. Diesmal sollte es ein interessantes und intensives Spiel werden. Bereits in der zweiten Minute klingelte es im Tor der Rundfüsse: Mitti mit einem flachen Schuss ins lange Eck zur 1:0-Führung. Kurz darauf ruhte das Spiel für wenige Minuten, da sich ein Gegenspieler im Zweikampf verletzte. An dieser Stelle noch einmal gute Besserung. Als es dann weiterging erhöhten die Rundfüsse immens den Druck und belagerten Strafraum und Tor des FCD. Juli musste fünf bis sechs Hochkaräter rausholen, um das 1:0 festzuhalten. Auf der anderen Seite verschaffte man sich durch kleine Nadelstiche immer mal wieder Luft, doch weder die Schüsse von Marcus oder Clemens fanden ihre Wege ins Tor. Durch viel Kampf und Einsatz rettete man am Ende das 1:0 und setzt nach dem Sieg über DKG Dresden ein weiteres Ausrufezeichen!
Torfolge: 1:0 Mitti (2.)

Spiel Drei: FC Dresden 2010 – Blatters Erben
Im Hinspiel ging der FCD mit 3:2 als Sieger vom Platz und so wollte man auch diesmal möglichst drei Punkte mitnehmen. Denkbar schlecht ging es jedoch los. Nach bereits einer Minute hat ein Erben-Spieler zu viel Platz und bringt seine Mannen in Front. Die Antwort des FCD kam in der vierten Minute: Marcus mit einem Flachschuss ins lange Ecke zum Ausgleich. Die Erben scheiterten im direkten Gegenangriff mit einer Großchance an Juli. In Person von Maik wurde die Partie in der siebten Minute dann gedreht. 2:1. Lang halten sollte diese Führung jedoch nicht. Eine Minute Später steht ein Erbe in der Mitte völlig frei und schiebt zum 2:2 ein. In der zehnten Minute spielt Lukas einen äußerst unglücklich Fehlpass, welchen die Erben eiskalt bestraften. In der Folge scheiterten die Erben noch einmal am Pfosten und einmal klärt Lukas stark vor der Linie und verhindert somit die Entscheidung. Der Mann der letzten Minuten wurde Mitti. In der zwölften Minute erzielt der das Ausgleichstor zum 3:3, ehe er Sekunden vor Schluss den Ball erobert, freistehend vor dem Keeper jedoch völlig überhastet verzieht. Das 4:3 lag auf seinem Fuß. Kopf hoch und weiter geht´s, jedoch nicht mehr in diesem Spiel. Schlusspfiff.
Torfolge: 0:1 (1.); 1:1 Marcus (4.); 2:1 Maik (7.); 2:2 (8.); 2:3 (10.) 3:3 Mitti (12.)

Fazit: Bei vier von neun Punkten kann man von einem ordentlichen Spieltag sprechen. Die unnötige Niederlage gegen die Montagsmurmler und der mögliche Siege gegen die Erben verhinderten, trotz guter Leistung, einen erneuten Neun-Punkte-Spieltag. Man muss leider festhalten, dass der FCD viel Punkte durch vermeidbare Gegentore verliert.

Nach 24 Spielen (acht Spieltage) steht der FCD nun sogar auf Rang Sechs. Zum dritten Platz fehlen noch sechs Punkte…

Weiter geht es für den FCD bereits am 13. November mit dem Nachholspieltag. (7. Spieltag) Die Teams aus dem Tabellenkeller, FaMo and Friends und CVJM Dresden, stehen ebenso wie Tabellenführer Standard Nuttich auf dem Programm.

Der Spieltagsbericht wird von unserem Partner INHOUSE Clean & More präsentiert!