Testspiel gegen Abicor Binzel Dresden


Kader: Juli – Mierschi | Ralph | Clemens – Toni (JS) – Dome | Kiki | Nils (AS)

Vorbericht: Aufgrund eines baldigen Firmen-Cups fragte Abicor Binzel nach einem Testspiel, welches der FCD als Liga-Vorbereitung natürlich nicht ablehnte. Ganze 17 Tage nach dem Prinovis-Cup-Erfolg geht es also auf gewohntem Kunstrasen wieder dem runden Leder hinterher. Mit Kiki, Nils, Mierschi und Juli stehen vier Turniersieger auf dem Feld. Clemens, Ralph und Dome aus dem Stammkader und Toni als Jugendspieler komplettieren das Team. Gespielt wurde in drei fünfzehn minütigen Dritteln.

Spielbericht: Der FCD nutzte dieses Testspiel, um neue taktische Wege zu üben. Juli sollte bei eigenem Ballbesitz mit als Verteidiger agieren, um einem eigentlichen Verteidiger Wege mit nach vorn zu ermöglichen. Der Ball lief im ersten Drittel im Großen und Ganzen ordentlich durch die eigenen Reihe, jedoch wurden vier, fünf gute Chancen vor dem gegnerischen Tor liegengelassen. Nach einer feinen Kombination vergab Mierschi freistehend vor dem Abicor-Keeper die beste Möglichkeit. In Sachen Rückwärtsbewegung offenbarte sich jedoch eine Schwäche, welche Abicor teilweise nutzte und zu Chancen kam. Lukas, welcher für seine Firma spielte, war im ersten Drittel der einzige Schütze. 0:1.

Im zweiten Drittel lief der Ball dann besser beim FCD und auch in Sachen Chancenverwertung sah man ein anderes Gesicht. Gerade Kiki war vor dem gegnerischen Tor treffsicher und erzielte im zweiten Drittel einen lupenreinen Hattrick. 3:1. Abicor öffnete mit der Zeit die Abwehrreihen, was der FCD wiederrum ausnutzte. Torabschlüsse von Abicor waren jedoch Mangelware, Juli parierte einmal. Den Schlusspunkt im zweiten Drittel legte dann Nils ins Abicor-Tor. 4:1.

Das letzte Drittel wurde gleichzeitig auch zum schlechtesten des Spiels. In Sachen mangelhafte Rückwärtsbewegung legte der FCD nochmal einen drauf. Nach einem Torwartfehler von Juli, welcher zum 2:4 führte, spielte man mehrfach hinten in Unterzahl und kassierte prompt die Quittung. 4:4. Die letzten Minuten nahm der FCD noch einmal das Heft in die Hand, jedoch wurden wieder einmal Chancen versiebt. Zum Sieg sollte es am Ende dank dem vierfachen Kiki trotzdem noch reichen. 5:4

Torfolge: 0:1; 1:1 Kiki; 2:1 Kiki; 3:1 Kiki; 4:1 Nils; 4:2; 4:3; 4:4, 5:4 Kiki

Schlusswort: Das erste Drittel akzeptabel, das zweite souverän, das dritte schwach. Nachdem die taktischen Experimente in den ersten dreißig Minuten noch umgesetzt wurden und auch nicht schlecht waren, verlor man im letzten Abschnitt den Faden. Lobend erwähnen sollte man Jugendspieler Toni, welcher in der Offensive trotz körperlichen Nachteilen ordentlich wirbelte.

Im März geht es für den FCD in der Freizeitliga los.

Der Spielbericht wird von INHOUSE Clean & More präsentiert!