Freizeitliga `19 – 6. Spieltag


Kader: Juli – Ralph | Mitti | Marcus (AS) | Kevin – Kiki | Nils H. | Toni | Dome

Vorbericht: Die Hinrunde findet ihr Ende, die Rückrunde beginnt. Mit DKG Dresden steht einer der härtesten Brocken zum Hinrundenabschluss auf dem Programm. Mit den Montagsmurmlern geht´s gegen einen machbaren Gegner. Mitti und Dome sind wieder mit an Bord, Marcus komplettiert den neunköpfigen Kader. Bei den aktuellen Temperaturen ist ein großer Kader natürlich günstig. Maik, Lukas und Mierschi sind beruflich verhindert, Clemens fehlt verletzt. 20.40 Uhr ertönt der erste Anpfiff.

Spiel Eins: FC Dresden 2010 – DKG Dresden

Beide Teams hinken in der aktuellen Saison noch ihren Ansprüchen hinterher. Der FCD findet nicht in die Spur, DKG belegt nur Platz Zwei und hat mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Das letzte Aufeinandertreffen in der Liga konnte der FCD mit 3:2 überraschend für sich entscheiden. Die Roten hatten die ersten guten Chancen durch Marcus, doch der DKG-Keeper parierte zweimal stark. Auch der Meister kam zu Chancen, jedoch kamen die ersten Bälle noch nicht aufs Tor. Nachdem auf der rechten Abwehrseite dann die Zuordnung nicht stimmte und der DKG-Stürmer frei vor dem Tor stand, war es nicht mehr zu verhindern. 0:1. Es gab in der Folge ein paar Wechsel und Mitti kam zum ersten Mal in der Saison zum Einsatz. Seine Einwechslung zeigte sofort Wirkung. Ein Schuss – Ein Tor – Der Lord. 1:1. DKG spielte unbeeindruckt weiter. Nach einem Solo durch die FCD-Abwehr und einem trockenem Abschluss stand es wieder 1:2 für den Meister. Der FCD war jetzt wieder in seiner kleinen Verschnaufpause angekommen. DKG spielte, der FCD schaute. Wieder kommt der Favorit über die rechte Seite. Querpass vor dem Tor, Abschluss aufs eigentlich freie Tor, doch Juli kommt noch angeflogen und stoppt den Ball vor der Linie. Kurz darauf probierten sie es von links kommend und waren diesmal erfolgreich. 1:3. Der FCD musste nun aufwachen und spielte wieder mutiger nach vorn. Toni kommt links vor dem DKG-Tor zum Abschluss und bringt den Ball irgendwie im Tor unter. 2:3, der Anschluss wiederhergestellt. Dome setzte kurz darauf eine Direktabnahme übers Tor. Die Roten bissen sich ins Spiel zurück und belohnt sich auch dafür. In Person von Marcus kam man zum 3:3-Ausgleich. Minuten vor Schluss verletzte er sich am Knie, der Spieltag war für ihn beendet. Die letzten Minuten verteidigte der FCD mit Mann und Maus den einen Punkt gegen den amtierenden Meister.

Torfolge: 0:1; 1:1 Mitti; 1:2; 1:3; 2:3 Toni; 3:3 Marcus

Spiel Zwei: FC Dresden 2010 – Die Montagsmurmler

Die Murmler hatten ihren besten Spieler nicht an Bord und das Spiel zuvor mit 0:5 gegen das alte Wettbüro verloren. Für die roten FCDler ging es nun darum, einen erfolgreichen Start in die Rückrunde hinzulegen. Die Mannen des FCD belagerten mit Spielbeginn das gegnerische Tor und spielten ein hohes Pressing, was zu Fehlern der Murmler führte. Sämtliche Torschüsse von Toni, Mitti & Co. brachten nicht die gewünschten Erfolge. Die Murmler nutzten die einfachsten Fehler des FCD aus. Lediglich mit Beobachtern an der Seite, spazierte der Gegner durchs Mittelfeld und setzte den Ball platziert ins linke Eck. 0:1. Wie im Spiel zuvor, läuft der FCD einem Rückstand hinterher, doch auch diesmal fand man die Antwort. Nach gefühlt dreißig Schüssen glich Kevin aus. 1:1. Im weiteren Spielverlauf spielte man lediglich noch in der eigenen Hälfte ein paar Pässe, ab der Mittellinie hieß es dann Einer-gegen-Alle. Nach einem Einroller, welcher eigentlich noch keiner war, kamen die Murmler unbedrängt zum Abschluss, erwischten Juli auf dem falschen Bein und gingen erneut in Führung. 1:2. Augenblicke später erhöhten die Gegner auf 1:3. Beißt sich der FCD erneut zurück? Ja! Kiki sorgt mit einem Doppelpack für den durchaus verdienten Ausgleich. 3:3. In der Folge wollten die Roten die drei Punkte holen und liefen dabei ins offene Messer. Die Rückwärtsbewegung funktionierte auch nicht mehr richtig, sodass Ralph und Juli teilweise hinten in Unterzahl agierten. Einen Abschluss gegen die Laufrichtung konnte Juli noch mit dem linken Fuß parieren, kurze Zeit später war der Einschlag aber nicht mehr zu verhindern. 3:4. Kurz vor Schluss kam es zwischen Mitti und einem Gegenspieler noch zu einer Meinungsverschiedenheit, da sein Gegenspieler das schnelle Einrollen immer wieder verhinderte. Das letzte Aufbäumen des FCD brachte nichts mehr. Beste Chancen blieben ungenutzt. Den Schlusspunkt setzten die Montagsmurmler mit dem Kontertor zum 3:5.

Torfolge: 0:1; 1:1 Kevin; 1:2; 1:3; 2:3 Kiki; 3:3 Kiki; 3:4; 3:5

Fazit: Man kann sich nicht einmal über den einen Punkt gegen DKG freuen, da das zweite Spiel wieder einmal zu enttäuschend verlief. Mit einfachsten Fehlern und einer unterirdischen Chancenverwertung (Torschussstatisik Spiel Zwei: 254:8) verliert man immer mehr den Anschluss an die anderen Teams in der Liga. Mittlerweile liegt man punktgleich mit TSR auf dem elften Platz, lediglich die Tordifferenz ist besser. Aus den letzten zehn Saisonspielen sollte der FCD jetzt das Maximalste herausholen, um diese Freizeitligaaison noch irgendwie zu retten.

Die Saison 2018/2019 ist damit beendet und es geht erstmal in die lange Sommerpause. Am 10. August steht für den FCD das Mitternachtsturnier an, welches im vergangen Jahr ausfiel. Zehn Tage später geht´s in der Freizeitliga mit Spieltag Sieben weiter. Bis dahin gibt’s für den FCD viel zu tun.

Unser Partner INHOUSE Clean & More präsentiert den Spieltagsbericht.