Freizeitliga ´20 – 1. Spieltag


Kader: Clemens – Lukas | Toni | Ruben | Mierschi – Max | Mitti | Maik | Kiki

Vorbericht: Neue Saison, neues Glück! Die Freizeitliga geht wieder los! Mit nur einer Partie gegen die rundfuesse.de wird es für die Roten auf Punktejagd gehen. Der zweite Gegner, Qoniac, hat sich vorher krankheitsbedingt abgemeldet, wodurch der FCD drei Punkte am grünen Tisch bekommt. Mit Mierschi, Max, Mitti & Maik stehen nach langer Zeit mal wieder die vier M´s auf dem Platz. Komplettiert wird das ganze durch Lukas, Toni, Ruben, Kiki & dem heutigen Torwart Clemens, welcher für Juli einspringt. Nils H. wird als Kameramann am Start sein.

FC Dresden 2010 – rundfuesse.de

Auf geht´s in die Partie und die erste Chance haben gleich die FCDler. Hinter einen lang geschlagenen Ball von Clemens, bekommt Toni nicht genügend Druck. Auf der anderen Seite muss Clemens dann das erste Mal eingreifen, er pariert stark. Nach drei Minuten ging das die erste Jubelwelle durch die Sachsenwerkarena. Schicker Doppelpass von Toni und Lukas, letzterer verwandelt zur 1:0 – Führung! Die Rundfuesse ballerten in der nächsten Situation den Ball übers Gehäuse. Für den FCD brachte Maik den nächsten ernsthaften Schussversuch aufs Tor, doch sein Gewaltschuss stellte letztlich kein Problem dar. In der achten Minute schlug es dann auch im FCD-Gehäuse ein. Max vertändelt den Ball, Mierschi zu schnell unten. Den ersten Schuss setzt der Stürmer noch an den Pfosten, im Nachschuss klingelt es dann. 1:1! Der FCD direkt wieder im Vorwärtsdrang. Erst scheitert Kiki am Keeper, ehe Tonis Kopfballversuch von der Linie geköpft wird. In der Folge zeichnete sich Clemens zweimal stark aus. In der dreizehnten Minute war es dann eine herrliche Kombination von Max und Mitti. Max ballerte die Pille dann furztrocken zur Führung ins Netz. 2:1! Der FCD verlor nun ein wenig die Kontrolle über die Partie, konnte sich zunächst aber noch bei Clemens bedanken, welcher einfach alles hielt. In Minute Fünfzehn wurde es dann ganz will. Max zündet den Turbo, zieht nach innen, Schuss -> Handspiel! Kein Pfiff! Ball tropft zu Mitti, welcher den Raketenwerfer auspackt und das Leder Richtung Gehäuse zimmert. Selber Spieler, selbe Aktion. Erneutes Handspiel und diesmal die klare Vereitelung eines Torerfolges! Pfiff? Ne, lass mal. Zwei weitere Nachschüsse parierte der Keeper. Unglaubliche Verarsche! Wenige Sekunden später geht Lukas als letzter Mann vor Clemens gegen zwei Leute ins Dribbling. Ballverlust, vor Clemens quergelegt, eingeschoben. 2:2. Und der FCD ist jetzt erst richtig von der Rolle! Zwei weitere Male musste Clemens den Roten das Unentschieden festhalten, doch beim dritten Mal ist auch er chancenlos. Einroller von rechts und völlig freistehend ballert der Gegner den Ball ins Tor. 2:3. Die letzte Aktion gehörte Kiki, doch sein Schuss wurde stark pariert. Dann war Schluss.

Torfolge: 1:0 Lukas; 1:1; 2:1 Max; 2:2; 2:3

Fazit: Bis zum nicht gegebenen Neunmeter war es eine höchst interessante Partie. Diese Aktion sorgte für einen Leistungsknick beim FCD und es schlichen sich Fehler und unnötige Ballverluste ein. Über die Anfangsviertelstunde kann man jedoch positiv berichten. Offensiv mit einigen schönen Aktionen, gerade vor den beiden Toren. Die Abwehr wirkt jedoch noch nicht richtig sattelfest. Aber es war ja auch der erste Spieltag, da lässt sich auf der Leistung aufbauen.

Wann es für den FCD weitergeht, ist noch unklar. Corona hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Der Spieltagsbericht wird von INHOUSE Clean & More präsentiert!