Freizeitliga ´20 – 5. Spieltag


Kader: Juli – Lukas | Clemens | Toni – Kiki | Kevin

Vorbericht: Nach einem hart erkämpften Punkt am letzten Spieltag wird es heute nicht sonderlich leichter. Mit FaMo and Friends wartet der Tabellenletzte, mit den Rundfuessen der Tabellenzweite auf den FCD. Der Kader für den Spieltag ist unverändert zum vergangenen Spieltag.

Spiel Eins: FC Dresden 2010 – FaMo and Friends

Das erste Spiel des Tages lief an. Mit Beginn war es ein sehr hektisches Spiel von beiden Seiten aus. FaMo erwischte den besseren Start und ging früh mit 0:1 in Führung. Der FCD versuchte die Spielkontrolle an sich zu reißen, was folglich immer besser gelang. Durch Toni konnten die Roten dann verdient ausgleichen, ehe Kevin sogar das Spiel auf 2:1 drehte. Nun ging es hin und her. FaMo gleicht nach einem Abwehrfehler aus, Kiki auf der anderen Seite wieder mit der Führung. 3:2. Doch auch diese Führung sollte nicht lang halten, FaMo kam erneut zum Ausgleich und wurde zum Ende wieder besser. In der Drangphase der Blau-Weißen gelang es Kevin das 4:3 zu markieren. Als sich Toni, nach einem Abstoß von Juli, ein Herz fasste und vom eigenen Sechszehner aus auf 5:3 erhöhte, war die Messe gelesen. Kurz darauf war Schluss.

Torfolge: 0:1; 1:1 Toni; 2:1 Kevin; 2:2; 3:2 Kiki; 3:3; 4:3 Kevin; 5:3 Toni

Spiel Zwei: FC Dresden 2010 – rundfuesse.de

Im zweiten Spiel des Tages ging es von Anfang an nur um Schadensbegrenzung. Die Rundfuesse drückten von Spielbeginn an den FCD in seine eigene Hälfte. Die ersten drei, vier Minuten konnte Juli seine Mannen noch vor dem Rückstand retten, indem er mehrfach parierte, doch irgendwann war auch er chancenlos und der Torregen begann. Ohne Hemmungen hauten die Rundfuesse auf die Roten drauf, welche sich teilweise gar nicht zu wehren wussten. Auch der zwischenzeitlich Ehrentreffer, Anschlusstreffer kann man es einfach nicht bezeichnen, beeindruckte die Gegner nicht. Am Ende gewinnen die Rundfuesse ohne Problem mit 8:1.

Torfolge: 0:1; 0:2; 0:3; 0:4; 0:5; 0:6; 1:6 Kevin; 1:7; 1:8

Schlusswort: Nach langer Zeit konnten mal wieder drei Punkte eingefahren werden. Diese werden helfen die hinteren Plätze noch ein wenig auf Distanz zu halten. Die Niederlage gegen die Rundfuesse zeigte einfach die aktuellen Grenzen auf. Am nächsten Spieltag geht’s gegen Qoniac und Herrlichs Eleven. Dort müssen weitere Punkte purzeln.

Der Spieltagsbericht wird von INHOUSE Clean & More präsentiert!