Freizeitliga ´20 – 6. Spieltag


Kader: Juli – Clemens | Rik | Ruben | Lukas – Toni | Marcus (AS) | Nils H.

Vorbericht: Weiter geht´s im Ligaalltag! Für den frisch gebackenen Turniersieger vom Turnier aus Freital stehen mit Qoniac und Herrlichs Eleven zwei schlagbare Gegner auf dem Programm. Die einen vor, die anderen hinter dem FCD. Rik trägt nach ganz langer Zeit mal wieder das rote Trikot, Ruben ist auch wieder mit am Start, Marcus hilft aus und Nils H. kehrt nach langer Verletzungspause früher zurück in den Spielbetrieb.

Spiel Eins: FC Dresden 2010 – Qoniac

Der FCD versuchte von Anfang an die Kontrolle über das Spiel zu erlangen. Die ersten Chancen fanden jedoch auf beiden Seiten noch nicht ihre Wege ins Tor. Qoniac nutzte die erste Unachtsamkeit bei den Roten aus und geht mit 0:1 in Führung. Der FCD spielte weiter nach vorn und versuchte direkt ausgleichen zu können. Nach schöner Kombination gelingt dies durch Marcus. 1:1. Qoniac übernahm fortan jedoch die Spielkontrolle und nutzte manche Leichtsinnigkeit eiskalt aus. Binnen kürzester Zeit steht es 1:3. Die ersten Köpfe fingen an zu hängen, doch der FCD pushte sich nochmal hoch. Toni stellt nur wenig später den Anschluss wieder her, ehe Marcus sogar ausgleicht. 3:3. Auf der anderen Seite hat Qoniac noch drei dicke Gelegenheiten. Erst pariert Juli, dann bekommt Lukas den Ball aufs Ohr und klärt somit und zum Schluss entschärft erneut Juli einen Schuss. Aber auch der FCD hatte noch Siegchancen. Die wohl möglichst größte Chance wird dem FCD in der letzten Sekunde weggepfiffen. Qoniac attackiert mit allen vier Spielern und läuft zum Schluss in den Konter. Drei rote Spieler gegen einen Torwart. Doch soweit sollte es nicht kommen. Der Schiri beendet das Spiel in diesem Angriff. Entsprechend aufgebracht waren die Gemüter des FCD. Drei Punkte wurden dort geklaut!!!

Torfolge: 0:1; 1:1 Marcus; 1:2; 1:3; 2:3 Toni; 3:3 Marcus

Spiel Zwei: FC Dresden 2010 – Herrlichs Eleven

Zweites Spiel des Abends und zum zweiten Mal mit dem gleichen Schiedsrichter. Und die Aktion des letzten Spiels war dem FCD noch immer ein Dorn im Auge. Herrlich Eleven, in der Tabelle hinter dem FCD, hatte nicht viele Gelegenheiten, doch diese nutzten sie konsequent. Querpass im Strafraum und der Stürmer muss sich die Ecke nur noch aussuchen. 0:1. Einen wirklichen Spielfluss bekam der FCD nicht zustande, da man sich eher mit dem Schiri oder den Gegnern in den Haaren lag. Die zahlreichen Chancen, die man hatte, blieben ungenutzt. Sogar aus neun Meter bekommt Marcus den Ball nicht im Tor unter. Die Gegner spielten ihre Angriff solide runter und konnten sich schlussendlich mit 0:3 durchsetzen. Ein sehr schwaches Spiel des FCD. Nur meckern, Chancen versieben und zum Schluss noch durch Toni höchst unsportlich.

Torfolge: 0:1; 0:2; 0:3

Schlusswort: Im ersten Spiel die Punkte geklaut bekommen, wobei man auch andere Chancen hätte nutzen können. Im zweiten Spiel sich noch über das Erste aufregen und sich nicht mehr aufs eigentlich konzentrieren. Ein Spieltag zum Vergessen. Weiter geht´s im November mit der DKG und den Montagsmurmlern.

Der Spieltagsbericht wird von INHOUSE Clean & More präsentiert.