Freizeitliga 20/21 – die Entscheidung


Kader: Juli – Toni | Moritz (AS) | Willy (AS) – Nils (AS) | Kevin | Aschi (AS)

Vorbericht: Nach über einem halben Jahr Pause wird am Dienstag, den 20.07.2021, endlich wieder Fußball gespielt. Die Freizeitligasaison 2020 wurde im Oktober aufgrund des Lockdowns abgebrochen, jedoch soll eine abschließende Platzierung noch ausgespielt werden. Die beiden Führenden in der Tabelle, Standard Nuttich und die Rundfuesse, spielen um die Meisterschaft, die Tabellenplätze drei bis zehn spielen die Endplatzierungen aus. Herrlichs Eleven und Angstgegner DKG werden leider nicht dabei sein. Bedeutet: sechs Teams werden im Liga-Modus gegeneinander antreten. Gespielt wird zwölf Minuten. In den roten Trikots werden drei Stammspieler (!!!) und vier Aushilfsspieler auslaufen. Drei Stammspieler. Drei. Keine weiteren Worte von Nöten. 19:26 Uhr geht´s für den FCD los.

Spiel Eins: FC Dresden 2010 – die Montagsmurmler

In der Liga gab es gegen die Murmler eine knappe 2:3-Niederlage. Heute kann der FCD einer der großen Nutznießer werden. Von Platz acht kann es bis aufs Treppchen gehen. Die Anfangsphase war Abtasten angesagt. Die erste größere Chance gehörte den Roten und diese fand sogar den Weg ins Tor. Toni trifft in einem seiner vorerst letzten Spiele. 1:0. In der Folge der FCD bemüht, doch in Sachen Chancenverwertung haperte es noch gewaltig. Die Murmler kamen über einen Flachschuss das erste Mal so richtig gefährlich vors Tor, Juli lenkt mit den Fingerspitzen noch zur Ecke. Diese Ecke wurde komplett verpennt. Der Murmler schob unbedrängt ins Tor ein. Und die Montagsmurmler hatten Blut geleckt. Über ihre linke Seite kamen sie zum nächsten Abschluss, doch Juli parierte. Mit vollem Offensivdrang suchten die FCDler jetzt den Weg nach vorn, doch die Bälle sollten nicht mehr reingehen. Wenige Minuten vor Schluss verliert Kevin den Ball als letzter Mann und der Murmler läuft allein auf Juli zu, doch dieser macht sich ganz breit, hält den Ball und seine Vorderleute im Spiel. Auch diese Schlussoffensive des FCD brachte nicht mehr den gewünschten Erfolg. Am Ende trennt man sich 1:1.

Torfolge: 1:0 Toni; 1:1

Spiel Zwei: FC Dresden 2010 – FaMo and Friends

Gegen FaMo konnte der FCD in der Liga einen von drei Siegen holen. Nach dem holprigen Start im ersten Spiel, legte der FCD jetzt richtig los. Aschi ballert die Roten mit einem Doppelpack in eine komfortable Führung. Defensiv standen Willy, Toni, Moritz und Nils sicher und ließen nach hinten nichts anbrennen. Vorne ging das Tore schießen durch Toni weiter. 3:0. Auch in der Folge fand FaMo vor dem FCD-Tor nicht statt. Einbahnstraßenfußball. Aschi schnürte seinen Dreierpack und Nils setzte mit seinem Tor zum 5:0 den Schlusspunkt.

Torfolge: 1:0 Aschi; 2:0 Aschi; 3:0 Toni; 4:0 Aschi; 5:0 Nils

Spiel Drei: FC Dresden 2010 – Qoniac

Vier Punkte gab es 2020 in der Liga gegen Qoniac. Ein unangenehm zu bespielende Truppe. Nach dem Sieg aus dem zweiten Spiel, spielten die Roten selbstbewusst auf und gingen durch Kevin frühzeitig mit 1:0 in Führung. Hinten räumten die Abwehrspieler erstmal alles weg. Durch Aschi konnte der FCD wenig später auf 2:0 erhöhen. Die Führung sollte Sicherheit verleihen, doch es trat ein kurzfristiger Leistungsabfall auf, welcher eiskalt bestraft wurde. Ein Gegenspieler dribbelt sich an zwei, drei Roten vorbei und zieht aus der Ferne ab. Juli kann den nicht unhaltbaren Ball, jedoch nicht entscheidend ablenken. 1:2. Augenblicke später gelingt Qoniac der Ausgleich. Querlegt und eingeschoben. 2:2. Die Roten zeigten sich nicht geschockt, sondern spielten wieder nach vorn. Toni, mit einem feinen Volley von der Mittellinie, bringt den FCD erneut in Führung. Den Schlusspunkt der Partie setzte Kevin mit dem 4:2. Sieben Punkte aus drei Spielen. Gute Ausbeute!

Torfolge: 1:0 Kevin; 2:0 Aschi; 2:1; 2:2; 3:2 Toni; 4:2 Kevin

Spiel Vier: FC Dresden 2010 – Altes Wettbüro

Der härteste Brocken der Platzierungsrunde: das alte Wettbüro. Am vierten Spieltag gab es ein geisteskrankes 4:4, nachdem man bereits 1:4 im Rückstand lag. Der FCD legt gut los und kam mit ersten Chancen gefährlich vor das Tor der Gegner. In Person von Aschi gelang dem FCD auch die 1:0-Führung. Kurz darauf muss Aschi nach einem Pressschlag runter vom Feld. In der Folge der FCD offensiv nicht mehr mit der nötigen Durchschlagskraft. Defensiv unterlief den FCDlern ein Fehlpass, wodurch das Wettbüro zum 1:1 ausgleichen konnte. Auch die nächste Aktion gehörte den Gegnern, doch Juli bekam die Hand an den Lupferversuch noch dran. Der FCD kam auch mal wieder vor das Tor, doch Kevins Versuch verfehlte knapp das Ziel. Etwa eine Minute vor Schluss unterläuft Willy ein böser Fehler. Beim Versuch den Ball lang zu schlagen, hält der Stürmer des Wettbüros den Kopf rein und der Ball fällt ins Tor. Äußerst unglückliche Situation. Passiert jedoch. Am Ende musste sich der FCD knapp mit 1:2 geschlagen geben.

Torfolge: 1:0 Aschi; 1:1; 1:2

Spiel Fünf: FC Dresden 2010 – Omidan Dresden e.V.

Im letzten Spiel des Abends wartete Omidan. In der Liga und im Pokal gab es schon das ein oder andere Aufeinandertreffen, meist mit dem besseren Ende für Omidan. Und die Gegner legten zügig los. Nach einem Eckball steht ihr großer Verteidiger in der Mitte völlig frei und bugsiert den Ball über die Linie. 0:1. Danach nahm auch der FCD am Spiel teil und erspielte sich Chancen. Durch Kevin kamen die Roten zum Ausgleich. 1:1. Omidan verzog in der Folge einige gute Möglichkeiten. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ziehen die FCDler mit drei Mann allein aufs Tor zu, doch der Ball wird darin nicht untergebracht. Wenig später konnte man durch Kevin dann doch das Führungstor bejubeln. Der Druck durch Omidan wurde größer und auch die Chancen wurden gefährlicher, doch die Ein-Tore-Führung bestehen bleiben. Die letzte Möglichkeit für Omidan war ein Distanzschuss des Keepers, welchen Juli parierte und auch den direkten Nachschuss entschärfte er. Den Schlusspunkte und die Entscheidung in einem tollen Spiel setzte Willy mit dem 3:1!

Torfolge: 0:1; 1:1 Kevin; 2:1 Kevin; 3:1 Willy

Fazit: Dank es Entscheidungsturnieres konnte der FCD seinen enttäuschenden achten Platz abgeben und einen ordentlichen vierten Platz erspielen. Mit schönen Spielzügen und einer gut zurück arbeitenden Mannschaft kann man zufrieden einen Haken hinter diesen Spieltag setzen. Aschi und Kevin waren die belebende Elemente im Spiel des FCD. Gern würde man den ein oder anderen Spieler in der kommenden Saison im roten Gewand übers Feld flitzen sehen…

Die neue Freizeitligasaison 2021/2022 startet am 14. September!

Der Spieltagsbericht wird von unserem Partner INHOUSE Clean & More präsentiert!