Freundschaftsspiel gegen die SG Inter Sachsen


Kader: Juli – Toni | Willy (k. NZ) | Lukas – Aschi | Nils H. | Max Bo. | Robert Mem. (AS) | Björn (AS)

Vorbericht: Feinstes Fußballwetter, traumhafter Kunstrasen und zwei Teams die Bock aufs Kicken haben. Was will man mehr? Endlich anfangen! Gespielt wird zweimal 90 Minuten in der Spielstärke 1:6. Beim FCD sind mit Nils H., Lukas, Toni und Juli vier FCDler am Start. Für Toni wird es das vorerst letzte Spiel für längere Zeit sein. Mit Aschi und Max Bo. sind zwei Neuzugänge mit am Start. Und auch Willy wird in wenigen Monaten zum FCD dazu stoßen. Robert Mem. und Björn helfen dem FCD gegen die SG Inter Sachsen aus. Rein ins Spiel.

Erste Hälfte: Die Roten stoßen durch Max Bo. an. Anfängliches Abtasten, ja keinen Fehler machen. Die erste Chance bot sich den Gästen, der Schuss ging jedoch deutlich vorbei. Auch auf der anderen Seite gab es einen ersten Abschluss durch Max Bo., doch dieser führte lediglich zum Verlust unseres Spielballes. In der vierten Minute macht er es, nach einem Doppelpass mit Aschi, besser und vollendete zur 1:0-Führung. In der Folge begannen die FCDler mit einem leichten Pressing, was hin und wieder zu Abspielfehlern der Gäste führte. Es boten sich ein paar wenige Chancen, doch im Abschluss fehlte noch die Präzision. Das sollte sich ab der 18. Spielminute ändern, denn jetzt drehte der FCD mal am Tempo. Aschi tankt sich durch und knallt die Kugel ins Netz. 2:0. Nur zwei Minuten später startet Toni ein Sololauf, geht an allen vorbei und erhöht auf 3:0. Die Roten machten aber weiter, wenn auch der Torschütze ein blaues Trikot trug. Unglückliches Eigentor – 4:0. Und keine 60 Sekunden später steht Nils H. goldrichtig und erhöht auf 5:0. Vier Tore von Spielminute 18 bis 22. Nicht schlecht. Inter war um einen kontrollierten Spielaufbau bemüht, jedoch fehlte die Durchschlagskraft nach vorn. Die Abwehr um Lukas, Toni und Willy räumte hinten nahe zu alles weg. Zweimal brach Inter in Hälfte Eins durch ihren 17er gefährlich durch, doch Juli parierte beide Male zur Ecke. In der 38. Minute ist es wieder Nils H., welcher richtig steht und zum 6:0 erhöht. Kurze Zeit später war auch erstmal Halbzeit.

Torfolge: 1:0 Max Bo. (4.); 2:0 Aschi (18.); 3:0 Toni (20.); 4:0 Eigentor (21.); 5:0 Nils H. (22.); 6:0 Nils H. (38.)

Zweite Hälfte: Inter eröffnet die zweite Halbzeit. Es dauerte einige Zeit, ehe mal wieder etwas passierte. Beide Teams standen gut und ließen nichts anbrennen. In der 60. Minute durchspielte Inter die Abwehrreihe des FCD und mit einem präzisen Abschluss, der Innenpfosten war auch mit im Spiel, kamen sie zum 6:1. Leicht angereizt wurden die Zügel wieder angezogen und die Chancen sollten sich jetzt wieder häufen. Keine zwei Minuten später stellte Aschi den sechs Tore-Vorsprung wieder her. In der Folge scheiterten die Roten einige Male am Inter-Schlussmann, welcher mit starken Paraden schlimmeres verhinderte. Auch auf der anderen Seite kam Inter im 1-gegen-1 zum Abschluss, doch Juli parierte. Augenblicke später fängt sich der FCD einen Konter, Aschi rennt dem Inter-Stürmer hinterher und spitzelt den Ball selbst aufs eigene Tor, doch auch da ist Juli dran. Die letzten zehn Minuten begannen und beide Teams gingen die defensive Grundordnung etwas lässiger an. In der 82. Minute sollte Aschi das letzte FCD-Tor des Tages schießen. 8:1. Den Schlusspunkt setzten aber die Gäste von Inter. Nachdem der erste Abschluss aus drei Metern an die Latte des leeren Tores genagelt wurde, machten sie es im Nachschuss besser und verkürzten auf 8:2. Kurz darauf war Schluss.

Torfolge: 6:1 (60.); 7:1 Aschi (62.); 8:1 Aschi (82.); 8:2 (89.)

Fazit: Ein schönes Freundschaftsspiel mit dem besseren Ende für die Roten. Der FCD zeigte schöne Spielzüge sowohl durch die Mitte als auch über die Flügel. Defensiv standen die Roten mit wenigen Wacklern sehr gut. Lukas, Willy, Toni und in Hälfte Zwei noch Aschi räumten mächtig auf.

An dieser Stelle danken wir Robert und Björn fürs Aushelfen. Vielleicht sieht man sie ja mal wieder im roten Trikot.

Der größte Dank geht an unsere Gäste der SG Inter Sachsen für ein faires Freundschaftsspiel. Gern mal wieder! Alles Gute! 😊

Der Spielbericht wird von unserem Partner INHOUSE Clean & More präsentiert!