Vereinsgeschichte


Gründung & der Anfang: Es war ein bewölkter Donnerstagabend im Mai. Genau genommen war es der 13. Mai 2010. An diesem Tag waren Max, Rik & Julian gemeinsam auf dem Platz kicken. Nach zwei langen, anstrengenden Stunden Fußball traten die drei Kicker den Heimweg an. Max, der nur wenige Meter entfernt vom Platz wohnt, verabschiedete sich frühzeitig von Rik & Julian. Die beiden liefen also allein in Richtung zu Hause. Auf dem Weg nach Hause kam man auf das Thema Verein zu sprechen. Lange unterhielten sich beide darüber und es dauerte bis zur Trennung der Heimwege, als Julian dann sagte: Wir gründen einen eigenen Verein. Noch am selben Abend wurde ein Name gefunden: FC Dresden 2010. Mit Max, der fortan ein Führungsspieler im Verein sein sollte, stieß der 3. Spieler bereits am Folgetag dazu. Ein paar Tage vergingen, als Rik auch noch Hendrik zum Verein brachte. Am 15.05.2010 entstand dann auch die ehemalige Internetpräsenz vom FCD: fcd2010.de.tl.

Saison 1: Es gab zu Beginn der Saison einen Homepagewechsel. Die Adresse ist: fcdresden2010.de.tl. In die 1. FCD-Saison starteten also Hendrik, Rik, Max & Julian. Es dauerte nicht lange, da brachte Rik zwei junge Talente mit zum Verein: Anton & Marvin. Aus Max & Julians Klasse stieß Nico dazu. Mit Freddy wurde für leider nur kurze Zeit noch ein sehr guter Spieler verpflichtet. Acht Jungs waren wir also geworden. Es ging bergauf für den FCD. Dass die Jungs richtig heiß auf Fußball waren, zeigte sich bereits im ersten Spiel. Mit 3:1 besiegte man eine von vielen Sportplatz-Auswahlen. Und der FCD startete jetzt erst so richtig durch. Es folgt ein glasklares 7:0. Ein spannendes 7:5 und ein 8:5. Der FCD lief. Gerade was Max, Rik & Anton vorne ablieferten, war großer Sport. Das 5. Spiel war das wohl spannendste und zugleich torreichste Spiel des FCD. Erst im Elfmeterschießen konnte man mit 13:11 gewinnen. Das letzte Spiel der Saison gewann man noch einmal deutlich mit 8:3. Am Ende der Saison verließen uns dann Freddy & Hendrik. Die Bilanz Sechs Spiele – Sechs Siege//Vier Neue – Zwei blieben. Der FCD lebte und man ging in die neue Saison.

Saison 2: Begünstigt durch einen Schulwechsel von Julian kamen noch einmal neue Kräfte zum Verein. Mit Dennis & Lukas kamen zwei starke Defensivspieler zum FCD. Gerade Lukas ist heute eine wichtige Säule im FCD-Team. Trotz neu formiertem Team machte man dort weiter, wo man aufhörte. Mit 11:10 n.E. fuhr der FCD den saisonübergreifend 7. Sieg in Folge ein. Das 2. Spiel der Saison war dann ein richtiges Kräftemessen. Die Berufsfeuerwehr aus Dresden war auf unserem Platz zu Gast. Lange konnte man Ihnen Paroli bieten, doch am Ende setzte sich ihre deutlich bessere Fitness durch. Der FCD verlor das erste Spiel seiner Vereinsgeschichte mit 6:10. Im dritten Spiel der Saison zeigte der FCD erstmals große Schwächen und verlor das zweite Spiel in Folge. Diesmal mit 4:6. Hochmotiviert ging es also ins 4. Spiel und man zeigte endlich wieder den gewohnten FCD-Fußball. Mit 10:6 besiegte man eine Amstaff-Auswahl. Das 5. Spiel war richtig spannend und am Ende trennte man sich gerecht 1:1-Unentschieden. Das 6. Spiel gewann der FCD erneut durch die Sicherheit vom Punkt. Mit 3:1 gewann man im Elfmeterschießen. Das letzte Spiel der Saison war auch noch einmal ein richtiger Test, bevor es zum Mitternachtsturnier ging. Mit einem klaren 5:0-Erfolg zeigte man sich in Turnierform. Bei der 1. Teilnahme an einem Turnier, dem Mitternachtsturnier, holte man als mit Abstand jüngste Mannschaft des Turniers einen starken 7. Platz von 10 Teams. Marvin & Anton verließen anschließend den Verein.

Saison 3: Die dritte Saison begann mit der Verpflichtung von Michi & Christian. Beide sind offensiv, als auch defensiv einsetzbar. Spiele/Turnier begann aufgrund einer langen Verletzung von Julian erst zur Rückrunde. Am 27.01.2013 holte man bei einem Hallenturnier einen starken 3. Platz. Vor dem Turnier wurden unsere einheitlichen neuen Sky-Trikots ausgepackt. Einen Monat später gab es ein Freundschaftsspiel zwischen dem FCD und dem SV Gorbitz 1. Zur Pause führten die FCDler bereits mit 9:0, doch nach der Pause wurde die Fahrlässigkeit bestraft. Am Ende fing sich der FCD trotzdem wieder und gewann dennoch deutlich mit 14:4. Ein weiteres Turnier in der Soccerarena beendete der FCD auf dem 2. Platz. Wie auch in Saison Zwei stand auch dieses Jahr wieder das Mitternachtsturnier an. Mit einem 12:10-Testspielerfolg ging es dann zum Turnier. Beim Mitternachtsturnier 2013 holte man, wieder als jüngstes Team, einen sehr starken 4. Platz.

Saison 4: Die vierte Saison war für den FCD die bisher schwächste Saison. Keine Testspiele und nur zwei Turniere.
Max hatte sein Auslandsjahr, wodurch der FCD offensiv sehr geschwächt war. Ein Turnier im Februar wurde mit Platz Vier abgeschlossen. Das Mitternachtsturnier 2014, unsere 3. Teilnahme, war ein reines Desaster. 7. & damit letzter Platz.

Saison 5: Die fünfte Saison brachte uns Max zurück ins Team und weitere Verstärkungen. André als defensiv sowie offensiv einsetzbarer Mittelfeldspieler, Mitti als Allrounder, Clemens und Robert als Defensivkräfte, Marcel als Außenverteidiger, Kamillo als Spielgestalter und Dani als Torjäger. Mit Michi und Christian verließen uns zwei langjährige Mitspieler. Spielerisch konnte der FCD den ersten Titel der Vereinsgeschichte holen. Den Wanderpokal vom Nachtturnier. Ein Hallenturnier wurde mit Platz 3 abgeschlossen. Beim Freizeitpokal holte man den 7. Platz. Ebenso beim Gillette-Cup. Das Mitternachtsturnier war für die spielerische Leistung mit einem enttäuschendem 5. Platz abgeschlossen wurden. Insgesamt sechs Testspiele gab es für den FCD. Fünf Siege, eine Niederlage und eine Menge Tore sprangen dabei heraus. Nach den ersten sechs Spieltagen in der Freizeitliga steht man auf einem akzeptablen 12. Rang. Andere Neuerungen: die Webseite hat das .de bekommen, es wurden neue Trikots versorgt und man hat mit Torpedo Dresden eine Vereinspartnerschaft abgeschlossen.

Saison 6: In der 6. Saison kamen mit Ralph, Enni und Mierschi gleich drei neue Spieler, welche die wackelige FCD-Defensive stabilisieren. Mit Marcel, Dani und Robert verließen drei Spieler den Verein. In der gesamten Saison gab es lediglich ein Testspiel gegen den FSV Stahl Löbtau. Dieses wurde souverän mit 21:9 gewonnen. An insgesamt acht Turnieren nahm der FCD teil. Begonnen hat die Saison mit dem Mitternachtscup in der Sachsenwerkarena, wo man einen sensationellen 3. Platz erreichte. Im Dezember schied man beim Freizeitpokal im Achtelfinale nach schwacher Leistung aus und eine Woche später war beim Bild-Cup sogar schon nach der Vorrunde Schluss. Den Jahresabschluss 2015 bildete dann das Nachtturnier, wo man 2014 den Titel holte. Die Mission Titelverteidigung scheiterte knapp und man belegt dennoch einen guten 2. Platz. Im Januar holte man beim Prinovis-Cup den 3. Platz, obwohl mehr drin war. Beim Feldi-Cup, dem bis dato größten Turnier mit 48 Teams, erreichte man nach einer starken Vorrunde das Achtelfinale, wo man jedoch knapp scheiterte, aber dennoch den 9. Platz belegte. Im Juni erreichte man bei der Mini-EM 2016 in der Sachsenwerkarena den 7. Platz. Im Juli erspielte man beim Mitternachtsturnier den 4. Platz. Die erste Freizeitliga-Saison beendete der FCD auf Platz 12. Aktuell (Juli 2016) stehen die FCDler auf Platz 13. Ansonsten gab es keine nennenswerten Neuerungen/Änderungen.

Saison 7: Zur siebten Saison verließ lediglich André den Verein. Mit Toni rückte ein Nachwuchsspieler ins Team, welcher langsam herangeführt wird. Gegen Torpedo fanden zwei Testspiele statt – ein Sieg und eine Niederlage. Gegen das Autohaus Jan Wirthgen war der FCD ebenfalls in einem Testspiel erfolgreich. Insgesamt sieben Turniere spielte der FCD. Beim Mitternachtscup in der Sachsenwerkarena holte man den siebten Platz. Beim Freizeitligapokal sowie beim Adventscup holte man den fünften Platz. Ende 2016 gewann man zum zweiten Mal das Nachtturnier. Beim Prinovis-Cup holte man einen enttäuschenden siebten und damit vorletzten Platz. Beim Feldi-Cup schaffte man es bis ins Finale der zweiten Endrunde, welches man jedoch verlor und somit auf Platz 18 wiederzufinden war. Zum Saisonabschluss holte man beim Mitternachtsturnier, mal wieder, den vierten Platz. In der zweiten Freizeitligasaison kletterte der FCD einen Platz weiter höher und belegte damit Rang Elf. Mit INHOUSE Clean & More präsentierte der FCD im Dezember einen starken Partner, welcher den FCD mit einem Trikotset ausrüstete. Im Mai 2017 wurde die Homepage komplett umgekrempelt und erstrahlt seitdem in neuem Glanz.

Saison 8: Mit Andi und Kiki präsentierte der FCD zwei Neuzugänge zur achten Saison. Zwei Testspiele fanden statt – zwei Siege gegen Liga-Neueinsteiger Abicor. In der Liga blieb man als einziges Team von einer Niederlage gegen Serienmeister Roundfeet verschont – zwei spektakuläre, torreiche Spiele endeten jeweils Unentschieden. Am Ende der Freizeitligasaison 2017 stand der FCD auf Platz Zehn – wieder einen hochgeklettert. 2017/2018 standen insgesamt fünf Turniere an. Beim Sky-Mitternachtscup in der Sachsenwerkarena belegte man am Ende Platz Sechs. Die Titelverteidigung beim Nachtturnier im Dezember scheiterte erneut, man wird jedoch wieder zweiter Platz. Zum Jahresauftakt verlor man äußerst unglücklich im Finale des Prinovis-Cups und belegte erneut einen zweiten Platz. Der Feldi-Cup 2018 wurde zur reinen Katastrophe – nach sechs Spielen ohne Sieg und nur einem Tor, teilt man sich mit sieben weiteren Teams den letzten Platz. Den Saisonabschluss bildete in dieser Saison der FTL-Dynamo-Sommercup, wo man einen guten vierten Platz belegte.

Mal sehen was die Saison 2018/2019 mit sich bringt.